Initiative Essbare Stadt Böblingen

Nachhaltige lokale Entwicklung

Böblingen mitgestalten

Über uns

Wir sind eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern, denen die Natur, gesunde regionale Nahrungsmittel und unsere Stadt Böblingen am Herzen liegen. Mit der Initiative Essbare Stadt Böblingen fördern wir nachhaltig die Entwicklung unserer Stadt und möchten vielen Interessierten, vor allem Kindern, die Möglichkeit geben, natürliches Essen zu säen, zu pflegen, zu gießen, zu beobachten …  und zu ernten und zu schmecken.

Ess-Wolke-voll

Ziele der Initiative:

> Stärkung des sozialen Zusammenhalts durch die gemeinschaftliche Bepflanzung öffentlicher Flächen mit Nutzpflanzen (Gemüse- und Obstbeete, Bäume)
> Wiederbelebung des öffentlichen Raums
> Vermittlung gartenbaulicher Kulturtechniken



Begegnungsmöglichkeiten durch verschiedene Formen städtischen Gärtnerns:

> SelbstErnte-, Gemeinschafts-, Nachbarschafts- und Interkulturelle Gärten
> Gärtnern als Plattform für Begegnungen
> Mitmach-Angebote für interessiere BürgerInnen / Nachbarschaften



Ausserdem:
> Anbau von essbaren Pflanzen auf öffentlichen Grünflächen
> Zusammenhänge zwischen gesunder Ernährung, regionaler Erzeugung und nachhaltiger Entwicklung erfahrbar machen
> Gemeinsames Erleben und Feiern beim Gärtnern, Lernen und bei Erntedankfesten
> Kurse über Urbanes Gärtnern und die Nutzung von Wildkräutern in der Stadt
> Saatgut-Tausch-und Schenkbörsen
> Aufstellen von Wildbienenhotels

Unser Konzept

Teilen statt kaufen

Schenken und Teilen sind die modernen Formen der Verteilung. So unterstützen wir auf unseren Pflanzen- und Saatgut-Tauschbörsen den geldfreien Austausch von Waren. Wir teilen nicht nur Obst, sondern auch Gartenscheren und neue Ideen miteinander.

Natur erfahren

Unser Konzept beinhaltet die Erfahrung der städtischen Natur in allen Facetten und Bereichen. Durch praktische Projekte fördern wir lokales und ökologisches Handeln. Natürlich – selbstorganisiert

Miteinander ins Gespräch kommen

Durch das gemeinsame Interesse und die gemeinsame Arbeit in der Natur ergeben sich neue Begegnugsmöglichkeiten und Gelegenheiten für Gespräche zwischen Bürgerinnen und Bürgern aller Altersstufen. Die Essbare Stadt Böblingen verstehen wir auch als soziales Experiment.

 

Termine

Aktuelle Termine

Unsere Initiative trifft sich immer am ersten Montag im Monat um 19:30 Uhr im Treff am See, Gartenzimmer, Poststr. 38, Böblingen.

Die nächsten Termine sind:

Wer Lust hat, sich mit Ideen und Engagement bei der Initiative Essbare Stadt Böblingen einzubringen, zu planen und mitzuorganisieren, ist herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Unterstützung und gute Ideen!

Interessierte laden wir gerne zum nächsten Treffen der Initiativgruppe ein. Anmeldung einfach über unser Kontaktformular.

stadtacker_radlader_aktion_2

August 2016

Radexkursion nach Stuttgart

Wann: Samstag, 20. August um 10 Uhr

Wo: Startpunkt Elbenplatz in Böblingen

Im August laden wir alle bewegunsfreudigen und neugierigen Menschen zu einer Fahrradexkursion zu den Parklets und dem Stadtacker in Stuttgart ein – Orte mitten in der Stadt, die zur Begegnung oder einfach zum Verweilen einladen.

Die Tourlänge wird ca. 55 km betragen, für die bergige Heimfahrt aus dem Kessel kann die S-Bahn als Steighilfe genutzt werden. Eine Einkehr in einem Biergarten o.ä. ist eingeplant.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Einfach zum Starttreffpunkt kommen und mitradeln!

 

Bienenlogo

Juni 2016

Ein Abend rund um die Bienenkiste

Wann: Freitag, 10. Juni um 19 Uhr

Wo: Interkultureller Garten, Brunnenstraße 38 am Murkenbach, Böblingen
bei schlechtem Wetter in der GWW, Brunnenstraße 48

Referent: Tobias Miltenberger von Summtgart

Die Initiative Essbare Stadt Böblingen lädt alle Interessierten zu einem Abend rund um die Bienenkiste ein. Wir glauben, dass es viele Menschen in Böblingen gibt, die sich für Bienen interessieren oder die gerne ein Bienenvolk halten würden, wenn es nicht mit so viel Aufwand verbunden wäre.

Die Bienenkiste ist ein Konzept, um mit verhältnismäßig wenig Aufwand selbst Bienen halten zu können.  Sie eignet sich für Menschen, die gerne selbst Bienen halten möchten und für den Eigenbedarf etwas Honig ernten wollen, ohne gleich die gesamte Freizeit dafür einsetzen zu müssen. Da man nur sehr geringe Eingriffe in das natürliche Leben des Bienenvolkes vornimmt, ist dies eine sehr artgerechte Art der Bienenhaltung und setzt nur wenig Fachkenntnisse voraus.

Biologisch-dynamisch, lokal und gesellschaftlich zu wirken ist ein großes Anliegen von der Demeter-Imkerei Summtgart. Ihr Handeln orientiert sich an den Bedürfnissen der Bienen.  Mehr Infos unter www.summtgart.de

Auch die Böblinger Kreiszeitung berichtete über unsere Veranstaltung zur Bienenkiste.

 

spring-grass-in-sun-light

April 2016

Wildkräuterführung

Wann: Sonntag, 24. April 2016 14-17 Uhr

Alle, die mehr über essbare Wildkräuter wissen möchten, sind herzlich eingeladen zur Wildkräuterführung mit der Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin Tina Claußner.

Der genaue Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben. Teilnehmerbeitrag €5. Mindestalter 12 Jahre.

Einige Impressionen der Kräuterwanderung befinden sich in unserer Galerie.


Saatgut-Tauschbörse

Wann: Samstag, 9. April 2016 13-15 Uhr

Wo: Treff am See, Poststr. 38, Böblingen                                           

Für Hobby-GärtnerInnen und alle, die es werden wollen

  • Saatgut – gerne auch Selbstvermehrtes, Setzlinge, Stauden und Ableger aller Art tauschen
  • Gleichgesinnte HobbygärtnerInnen treffen und Erfahrungen und Tipps austauschen,
    über Saatgutvermehrung und -politik, Gärtnern und mehr

Wer selbst nichts zum Tauschen hat, kann trotzdem teilnehmen, die Tauschbedingungen können mit den einzelnen AnbieterInnen verhandelt werden.

Mitbringen: Tauschmaterial, leere Tütchen/Behältnisse

Außerdem gibt’s im Café Fairtrade Kaffee und leckeren Kuchen. Parallel findet die Kleider-Tauschbörse des Tauschrings Böblingen statt.

 

Prinz_Charles

März 2016

Filmvorführung „Der Bauer & sein Prinz“

Wann: Freitag 4. März 2016 um 19.00 Uhr

Wo: Freie Waldorfschule Böblingen, Herdweg 163, 71032 Böblingen

Der Eintritt ist frei

 

Der Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschun­dene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er mit seinem charismatischen Farmmanager David Wilson bereits seit 30 Jahren. In poetisch beeindruckenden Bildern sehen wir die einmalige Zusammenarbeit der beiden, die beweist, dass ökologische Landwirtschaft funktioniert und welcher Nutzen und welche Heilkraft von ihr ausgehen.

Bertram Verhaag beobachtete die beiden Visionäre mehr als fünf Jahre durch alle Jahreszeiten hin­durch. Der Prinz of Wales fühlte sich dem ökologisch nachhaltigen Gedanken schon verbunden, als wir das Wort nachhaltig in diesem Zusammenhang noch nicht kannten. Schon vor mehr als 30 Jahren war ihm klar, dass man nur mit praktischen Beispielen überzeugen kann, wenn es darum geht das Land im Einklang mit der Natur ohne Gifte zu bewirtschaften. Dieses Beispiel zu setzen ist den beiden gelungen. Landwirte aus ganz Britannien pilgern zur Duchy Home Farm, um sich den Mut und das Wissen zu holen, ihre eigene Landwirtschaft umzustellen.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Filmabend für Auge, Kopf und Herz …

 

Einführung in das 1 x 1 des Obstbaumschnitts

Wann: Samstag, 12. März 2016 um 10 bis 13 Uhr

Wo: Einführung bei den GWW in der Brunnenstraße 48, die Praxis folgt im Interkulturellen Garten am Murkenbach

Im März finden wieder die landesweiten Streuobstpflegetage statt. Dies nimmt die Initiative Essbare Stadt Böblingen zum Anlass in Zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Garten Böblingen und der GWW Gemeinnützigen Werkstätten und Wohnstätten GmbH einen Obstbaumschnittkurs anzubieten.

Um einem Obstbaum ein langes und gesundes Leben und eine regelmäßige und reiche Ernte zu garantieren, müssen junge Bäume richtig „erzogen“ und erwachsene Bäume richtig „gepflegt“ werden. Auch ungepflegte und überalterte Streuobstbäume können durch geeignete Schnittmaßnahmen wieder zu neuem Wachstum angeregt werden. Dorothea Bauer, Fachwart für Obst und Garten, vermittelt in diesem 3-stündigen Kurs die Grundlagen für den richtigen Schnitt in Theorie und Praxis.

Der Teilnehmerbeitrag am Schnittkurs beträgt €5 und wird vor Ort eingesammmelt.

Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an Treffamsee@boeblingen.de oder unter Telefon  07031 6699907 an der Infotheke im Treff am See.

Wenn vorhanden, bitte Obstbaumscheren und -sägen mitbringen.

4Schnippeldisco06

Februar 2016

Schnippel-Disco:
Schnippeln, kochen, feiern, tanzen

Wann: Freitag, 5. Februar 2016, ab 17:30 Uhr

Wo: C-Punkt, Caritas-Zentrum Böblingen, Sindelfinger Straße 12,
71032 Böblingen (Westeingang gegenüber dem Bonifatius-Gemeindehaus, 1. OG)

Anmeldung erforderlich, Eintritt frei

Im November 2015 fand die die erste Böblinger Schnippeldisco statt. Diese Aktion wollen wir gemeinsam mit foodsharing.de und der Caritas Schwarzwald-Gäu wiederholen, denn sie hat großes Interesse und Neugier geweckt und allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Mit der Schnippeldisco möchten wir auf die Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen und für einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln und für Nachhaltigkeit werben. Außerdem ist uns der Gemeinschaftsgedanke wichtig: teilen, sich kennenlernen, gemeinsam handeln, essen, feiern.

Bei unserer Schnippeldisco verarbeiten wir regionale und saisonale Produkte, dabei werden auch „Gemüse-Misfits“ verwendet, die nicht verkaufbar sind, wie dreibeinige Karotten oder knubbelig gewachsene Kartoffeln. Und auch gespendete Lebensmittel, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, die aber noch ohne Einschränkungen verzehrbar sind.

Mitzubringen sind von jedem: Küchenmesser, Schneidebrett, Sparschäler, Schürze, CD mit Lieblingsmusik, Geschirr und Besteck für sich selbst: tiefer Teller, Löffel, Becher, Tupperware für übriggebliebene Speisen.

Anmeldung gleich hier…

C-johnny-automatic-veggies-800px

November 2015

Schnippel-Disco:
Schnippeln, kochen, feiern, tanzen

Wann: Freitag, 20. November 2015, 19 –22 Uhr

Wo: Der Veranstaltungsort wird nach Anmeldung mitgeteilt

Wir als Initiative Essbare Stadt Böblingen veranstalten gemeinsam mit foodsharing.de und der Caritas Schwarzwald-Gäu die erste Böblinger Schnippel-Disco. Wir möchten mit der Schnippel-Disco auf die Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen und für einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln und für Nachhaltigkeit werben. Außerdem ist uns der Gemeinschaftsgedanke wichtig: teilen, sich kennenlernen, gemeinsam handeln, essen, feiern.

Bei unserer Schnippel-Disco verarbeiten wir regionale und saisonale Produkte, dabei werden auch „Gemüse-Misfits“ verwendet, die nicht verkaufbar sind, wie dreibeinige Karotten oder knubbelig gewachsene Kartoffeln. Und auch gespendete Lebensmittel, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen sind, die aber noch ohne Einschränkungen verzehrbar sind.

Wir werden aus den vorhandenen Zutaten leckere Gemüsesuppen kochen, vegetarisch und vegan, und außerdem planen wir noch ein Überraschungsgericht.

Mitzubringen sind: Geschirr und Besteck (tiefer Teller, Löffel), Küchenmesser, Schneidebrett, CD mit Lieblingsmusik, gerne auch Schürze, Behältnis für übrig-gebliebene Speisen, Getränke, evtl. eigenes vorhandenes Gemüse. Und viel gute Laune!

Auch die Presse berichtete über unsere gelunge Aktion in der SZBZ.

2015pd_icon

September 2015

PARK(ing) DAY Böblingen

Wann: Am Samstag, dem 19. September ab 9 Uhr

Wo: In der Böblinger Innenstadt

Der PARK(ing) DAY ist ein weltweites eintägiges Experiment, das auch in der Böblinger Innenstadt stattfindet. Parkplätze für Autos werden für ein paar Stunden in Parks für Menschen umgestaltet. Damit feiern wir am globalen PARK(ing) DAY das versteckte Potential des urbanen (Park-) Raums.

Rund um den Schlossberg befindet sich ein belebtes und beliebtes Stadtviertel in Böblingen. Das öffentliche Leben wird jedoch von Unmengen parkender PKWs an den Straßenrand gedrängt. Zwar gibt es Fahrradwege, doch selbst diese werden reihenweise von Autos zugeparkt, das Bild und die Nutzung der Straße bestimmt vorrangig der ruhende, automobile Verkehr.  Das macht nicht nur das Radfahren unangenehm, denn es bleibt nicht viel Platz zwischen sich öffnenden Fahrzeugtüren und überholenden Autos, es macht auch eine vielfältige Nutzung des öffentlichen Raums unmöglich.

In Böblingen dominieren Autos das Stadtbild. Dass ein parkendes Auto im Durchschnitt mehr als 12m² Fläche verbraucht, sollte zu denken geben. Der PARK(ing) DAY hinterfragt auf humorvolle Art den enormen Platzverbrauch von Autos in unserer Stadt. Am PARK(ing) DAY holen sich die Böblinger Menschen Teile der Straße zurück und verwandeln sie in lebendige Stadtplätze.

Die Aktion wird gemeinschaftlich organisiert von der Initiative Essbare Stadt Böblingen und der Radinitiative Böblingen. Lassen Sie sich überraschen oder gestalten Sie aktiv den Böblinger PARK(ing) DAY mit. Weitere Informationen finden sich auf der Stuttgarter PARK(ing) DAY Webseite.

Ein Video von unserer gelungenen Aktion gibt’s hier zu sehen 🙂 Auch die Zeitung berichtete, wie hier zu lesen ist.

 

Kompost-Workshop

Wann: Am Samstag, dem 5. September um 14 Uhr

Wo: Im Garten der Waldorfschule Böblingen, Herdweg 163, 71032 Böblingen

Die Initiative Essbare Stadt Böblingen veranstaltete einen Workshop rund um das Thema Kompost mit dem Gartenbaulehrer Jürgen Bernschneider. Die Teilnehmer erfuhren im ersten Teil auf anschauliche Weise von den Grundprinzipien der Kompostierung: Organische Substanzen wie Laub, Äste, Gras und Bioabfälle, die in jedem Garten anfallen, werden in mehreren Phasen durch natürliche Vorgänge mit Hilfe von Bodenlebewesen in wertvollen Humus verwandelt. Grundlegende Fragen zu den Vorgängen dieses Kreislaufs, zu Zusammensetzung, Umschichtung, Verrottung, Gabe von Zusätzen sowie Reifedauer wurden besprochen. Darüber hinaus bekamen wir wertvolle Tipps zu Standort, Kompost-Behältern, Pflege und Schichtung.

Im praktischen Teil des Kompost-Workshops konnten wir in einer Gruppenarbeit die Praxis mit Kompost üben. Wir sammelten vielfältige Materialien aus dem Schulgarten für den Kompost und schichteten diese exemplarisch in einen Lattenkomposter aus Holz, den eine Gruppe zuvor aufgebaut hatte.

Einige Impressionen vom Kompost-Workshop finden sich in unserer Foto-Galerie.

Nachhaltigkeit

Juni 2015

Eröffnung des Gemeinschaftsgartens

Wann: Samstag, 13. Juni von 15 bis 17 Uhr

Wo: Böblinger Gemeinschaftsgarten am See
Der Gemeinschaftsgarten liegt im Stadtgarten zwischen Wandelhalle und Alter TÜV-Halle, nahe der alten Mauer an der Tübinger Straße. (s. Plan)

Im Rahmen der Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg eröffnen wir offiziell unseren Gemeinschaftsgarten. Die Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg möchte auch 2015 Zeichen für mehr Nachhaltigkeit im Land setzen. Und wir machen mit!

Die Initiative Essbare Stadt Böblingen möchten allen Bürgerinnen und Bürgern den Gemeinschaftsgarten der Stadt vorstellen. Erste Pflänzchen können entdeckt werden. Währenddessen informieren wir über das Konzept des Gartens mit dessen Umsetzung sowie auch über weitere Ideen und Ziele der Initiative. Natürlich erfährt man auch, wie man selbst mit-gärtnern oder die Initiative anderweitig unterstützen kann.

Einen Zeitungsbericht von unserer Eröffnung gibt es bei der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung zu lesen.

 

saatgutbox

April 2015

Die Saatgut-Box ist wieder da

Wann: Ab dem 22. April, Mo – Sa 9.00 – 22.30 Uhr, So 10.30 – 22.00 Uhr

Wo: Treff am See, Poststraße 38, Böblingen

Die Saatgut-Box ist eine Kiste mit selbstgeerntetem, samenfestem Saatgut oder Resten von gekauftem Biosaatgut – keine F1-Hybride, keine Gentechnik. Während der Öffnungszeiten des Mehrgenerationenhauses ist die Saatgut-Box jedermann/frau zugänglich.

Wer möchte, gibt entweder eigenes Saatgut ab oder entnimmt Saatgut für den Eigenbedarf im Hausgarten oder für Balkon oder Fensterbank.

Dies ist ein Angebot von BürgerInnen für BürgerInnen, es soll ganz ohne Geld funktionieren und soll die Freude am Hobbygärtnern erblühen lassen.

März 2015

Saatgut-Tauschbörse

Wann: Samstag, 28. März 2015 von 13 bis 15 Uhr

Wo: Treff am See, Poststraße 38, Böblingen

Für Hobby-GärtnerInnen und alle, die es werden wollen

  • Saatgut, Setzlinge, Stauden und Ableger aller Art tauschen. Gleichgesinnte HobbygärtnerInnen treffen und Erfahrungen und Tipps austauschen, über Saatgutvermehrung und -politik, Gärtnern und mehr

Wer selbst nichts zum Tauschen hat, kann trotzdem teilnehmen, die Tauschbedingungen können mit den einzelnen AnbieterInnen verhandelt werden. Bitte Tauschmaterial und leere Tütchen mitbringen. Es gibt ein Café mit Fairtrade Kaffee und leckerem Kuchen. Parallel findet die Kleider-Tauschbörse des Tauschrings Böblingen statt.

Das 1 mal 1 des Obstbaumschnitts

Wann: Samstag, 14. März 2015 von 10 bis 13 Uhr

Wo: Treff am See, Poststraße 38, Böblingen

Um einem Obstbaum ein langes und gesundes Leben und eine regelmäßige und reiche Ernte zu garantieren, müssen junge Bäume richtig „erzogen“ und erwachsene Bäume richtig gepflegt werden. Auch ungepflegte und überalterte Streuobstbäume können durch geeignete Schnittmaßnahmen wieder zu neuem Wachstum angeregt werden.

  • Dorothea Bauer, Fachwart für Obst und Garten, vermittelt in dem 3-stündigen Kurs die Grundlagen für den richtigen Schnitt in Theorie und Praxis.

Wenn vorhanden, bitte Obstbaumscheren und -sägen mitbringen. Die Teilnahme am Schnittkurs ist kostenlos, allerdings ist wegen begrenzter Teilnehmerzahl eine Anmeldung über unser Kontaktformular erforderlich.

 

BlühendeGärten

November 2014

Filmvorführung & Diskussion
„Sprechende Gärten“

Wann: Freitag 7. November 2014 um 20.00 Uhr

Wo: Freie Waldorfschule Böblingen-Sindelfingen,Herdweg 163, 71032 Böblingen

Wir zeigen den Dokumentarfilm „Sprechende Gärten“ von Teresa Beck und René Reichelt, der sieben verschiedene Gartenprojekte in Berlin vorgestellt. Der Hintergrund für diese Bewegung ist die Nutzung von Flächen in der Stadt, indem diese begrünt werden sowie der Anbau eigenen Obsts und Gemüses ermöglicht wird.Das gemeinsame Gärtnern stärkt das Gemeinschaftsgefühl, die Gärten bilden eine Plattform für sozialen Austausch, eigene Entfaltung und Entspannung in grünen Oasen inmitten der Stadt.
 
Nach der Begrüßung sowie der Vorstellung der Initiative Essbare Stadt Böblingen, wird der Film gezeigt (Dauer ca. 35 Minuten). Im Anschluss wird noch Zeit sein für eine Diskussionsrunde und zum Austausch. Es wird kleine Snacks geben, die zum Thema des Abends passen – lassen Sie sich überraschen…
Erntedank05

Oktober 2014

Mitbring-Erntedankfest
Lasst uns gemeinsam feiern!

Wann: Sonntag, 26. Oktober 2014, 15 – 17 Uhr
Wo: Am Spielplatz am Oberen See zwischen Bootshaus und Wandelhalle

Alle Böblinger Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, gemeinsam zu feiern. Jede/r bringt zum Essen und Trinken etwas zum Teilen mit, am besten etwas selbst Zubereitetes, das in die Jahreszeit passt. Außerdem auch eigenes Geschirr und Besteck.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Termin-P1030854

September 2014

Pflücken erlaubt:
Obstpflückaktion auf der Diezenhalde

Wann: Samstag, 6. September 2014, 16-18 Uhr

Wo: Spielplatz „Villa Kunterbunt“, zwischen Astrid-Lindgren- und Fritz-Steisslinger-Straße, Diezenhalde

Die Initiative Essbare Stadt Böblingen lädt Bürgerinnen und Bürger, vor allem die der Diezenhalde, zum Obstpflücken auf städtischen Grünflächen ein. Im Bereich des „Grünen Kreuzes“ können Zwetschgen und im Laufe des Herbstes auch Äpfel, Birnen und Walnüsse gesammelt und verzehrt werden. Die Bäume sind mit Schildern markiert. Obstpflücker und Leitern muss jeder selbst mitbringen. Das Ernten geschieht auf eigene Verantwortung. Das Obst ist kostenlos und frei verfügbar und nur für den Eigenverbrauch bestimmt. Die Abteilung Umwelt- und Grünflächen der Stadtverwaltung Böblingen unterstützt unsere Aktion.

Auch in den Zeitungen wurde über unsere Pflückaktion berichtet, z.B. hier.

bienenhoteld

Juli 2014

Bienenhotels

Wo: Jugendfarm Böblingen e.V., Röhrerweg 32, 14 Uhr

Die Wildbienen sind vom Aussterben bedroht. Bereits über die Hälfte der Wildbienen in Deutschland stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten. Jede/r von uns kann den Wildbienen helfen, ein zu Hause zu finden. Aus diesem Grund bauen wir gemeinsam Nisthilfen „to go“, die überall aufgehängt werden können. Jede/r ist herzlich willkommen!

p1030445-150x150_klimagarten-krc3a4uterwanderung_crop

Juni 2014

Kräuterwanderung

Wo: Jugendfarm Böblingen e.V., Röhrerweg 32, 14 Uhr

Zahlreiche essbare Wildkräuter und -blumen lassen sich auf den Streuobst­wiesen finden. Maria Kiermasch erklärt, wie man sie erkennt und gibt Tipps für die Zubereitung.

In der lokalen Zeitung wurde über unsere Kräuterwanderung ein schöner Artikel veröffentlicht.

saatgutbox

Mai 2014

Saatgut-Schenk- und Tauschbörse

Wo: Foyer des Treffs am See, Poststr. 38, Böblingen

Die Saatgut-Box ist eine Kiste mit selbstgeerntetem, samenfestem Saatgut oder Resten von gekauftem Biosaatgut – keine F1-Hybride, keine Gentechnik. Während der Öffnungszeiten des Treffs am See ist die Saatgut-Box jedermann/frau zugänglich.
Wer möchte, gibt entweder eigenes Saatgut ab oder entnimmt Saatgut für den Eigenbedarf im Hausgarten oder für Balkon oder Fensterbank.

Dies ist ein Angebot von BürgerInnen für BürgerInnen, es soll ganz ohne Geld funktionieren und soll die Freude am Hobbygärtnern erblühen lassen.

Ess-Gärtle

„Ess-Gärtle“, so nennen wir unseren Böblinger Gemeinschaftsgarten,
bei dem jeder Ernten und auch arbeiten kann.

Der Gemeinschaftsgarten liegt im Stadtgarten am Böblinger See zwischen Wandelhalle und Alter TÜV-Halle,
nahe der alten Mauer an der Tübinger Straße:


Größere Karte anzeigen

 

Wir treffen uns im Ess-Gärtle jeden Donnerstag ab 18 Uhr zum gemeinsamen Gärtnern.

 

Jede(r) ist herzlich willkommen vorbeizukommen,
zum Gießen, Pflegen, Erde-Lockern, Ernten, Staunen, …

Kontakt

Mitmachen bei der Initiative Essbare Stadt Böblingen

Wer Lust hat, sich mit Ideen und Engagement bei der Initiative Essbare Stadt Böblingen einzubringen, zu planen und mitzuorganisieren, ist herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Unterstützung und gute Ideen! Interessierte laden wir gerne zum nächsten Treffen der Initiativgruppe ein.







Please leave this field empty.